SchadenForum RSS-Feed

Die Inhalte unseres Activity-Feeds können auch als RSS-Feed abonniert werden. Den RSS-Feed des Activity-Feeds findet man wie folgt:

http://www.schadenforum.eu/feed/activities.rss

SchadenForum

Thema: Triflex-Symposien von PhoenixS (Mi, 22 Jan 2020)
Triflex-Symposien 2020Auf der Veranstaltung gibt es Auskunft:zur Auswahl geeigneter Abdichtungslösungen mit Flüssigkunststoff in Theorie und Praxiszur fachgerechten Flachdach- und Balkonentwässerungzu Möglichkeiten der Dachbegrünungzur Reduzierung von Wärmebrücken und effizienter Flächennutzungzum Stand aktueller Regelwerke
>> mehr lesen

Beitrag: Akzeptierte Veranstaltungen für den Fortbildungsnachweis SV Versicherungswertermittlungen und Sachschadenbewertungen von Immobilien von PhoenixS (Sat, 11 Jan 2020)
www.SchadenSymposium.de
>> mehr lesen

Thema: Akzeptierte Veranstaltungen für den Fortbildungsnachweis SV Versicherungswertermittlungen und Sachschadenbewertungen von Immobilien von PhoenixS (Sat, 11 Jan 2020)
Akzeptierte Veranstaltungen für den Fortbildungsnachweis SV Versicherungswertermittlungen und Sachschadenbewertungen von Immobilien werden hier bekannt gegeben, es können auch Vorschläge gemacht werden mit Seminarbeschreibung, damit geklärt werden kann, ob diese Veranstaltung akzeptiert wird. Klassische Firmenveranstaltungen und Veranstaltungen der Versicherungswirtschaft sind für diesen Teil der Fortbildung nicht geeignet. Wichtig ist, dass sich die Veranstaltung an den unabhängigen Sachverständigen richtet und nicht von den Parteien Versicherer / Versicherungsnehmer veranstaltet wird.
>> mehr lesen

Thema: SchadenFibel von PhoenixS (Fri, 27 Dec 2019)
SchadenFibel[[File:SchadenFibel.png|left|auto]]Die SchadenFibel ist eine kleine e-Broschüre mit nützlichen Inhalten für den Schadensfall rund um die Immobilie. Die SchadenFibel ist die statische Seite des SchadenForum.de; im SchadenForum.de ist eine Kommunikation möglich. Wichtige, allgemeine Informationen werden aus dem SchadenForum.de in die SchadenFibel übernommen. Die SchadenFibel wird vom Steinbeis-Beratungszentrum Werte.Risiken.Schäden. im Sinne von pro bono publico kostenlos herausgegeben und ist werbefinanziert.Die SchadenFibel wie das SchadenForum.de soll Hauseigentümer und Mieter informieren, wenn ein Sachschaden eingetreten ist. Sachschäden sind Brand-, Blitz-, Sturm-, Hagel-, Leitungswasser-, Frost- und Elementarschäden. Zu den Elementarschäden zählen Überschwemmungs-, Hochwasser-, Erdfall-, Erdrutsch-, Erdbeben-, Schneedruck- und Lawinenschäden. Das Format der Fibel ist auf eine Nutzung mit dem Smartphone angelegt. Die Nutzung der SchadenFibel ist kostenlos. Unternehmen der Branche, wie Sachverständige, Schadensanierer, Trocknungsunternehmen und Firmen der Versicherungsbranche können uns unterstützen durch die Schaltung eines Werbebanners.Redaktionelle Beiträge sind sehr willkommen. Link zur SchadenFibel auf eigener Seite setzen: www.schadenfibel.de Die SchadenFibel ist bei Yumpu gepostet. An der kleinen Einblendung unten rechts kann die Anzahl der Seiten festgestellt werden. Weiterhin ist es möglich, mit der Lupe nach Begriffen innerhalb der SchadenFibel zu suchen. Die SchadenFibel kann man auszudrucken und downloaden.Die SchadenFibel wird regelmäßig überarbeitet.AutorenSchriftleitung Norbert Reimann, alle Beiträge ohne besondere Kennzeichnung: Norbert ReimannImpressumSteinbeis-BeratungszentrumWerte.Risiken.Schäden.Rausendorffweg 213503 Berlin Fon: +49 30 629 39 49 89Fax: +49 30 629 39 49 88E-Mail: mail@steinbeis-wrs.de Impressum Internetseite, Langversion
>> mehr lesen

Thema: Ersatz "fiktiver" Mängelbeseitigungskosten im Kaufrecht? von PhoenixS (Thu, 19 Dec 2019)
BundesgerichtshofMitteilung der PressestelleNr. 155/2019 vom 03.12.2019Verhandlungstermin am 17. Januar 2020 in Sachen V ZR 33/19 (Ersatz "fiktiver" Mängelbeseitigungskosten im Kaufrecht?) um 9.00 Uhr Der unter anderem für den Immobilienkauf zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs verhandelt über ein Verfahren, in dem die Käufer einer Eigentumswohnung von dem Verkäufer Schadensersatz wegen Feuchtigkeit in der Wohnung verlangen und ihre Forderung anhand der voraussichtlich entstehenden, aber bislang nicht aufgewendeten ("fiktiven") Mängelbeseitigungskosten berechnen. Sachverhalt: Die Kläger erwarben von dem Beklagten im Jahr 2014 eine Eigentumswohnung zum Preis von 79.800 € unter Ausschluss der Sachmängelhaftung. In dem Kaufvertrag heißt es: "Dem Verkäufer ist bekannt, dass es in der Vergangenheit an der Schlafzimmerwand Feuchtigkeit gab. Sollte es bis zum 31. Dezember 2015 erneut zu einer Feuchtigkeit im Schlafzimmer kommen, verpflichtet sich der Verkäufer, diese auf seine eigenen Kosten zu beheben." Nach Übergabe der Wohnung trat Ende 2014 Feuchtigkeit in dem Schlafzimmer der Kläger auf, zu deren Beseitigung die Kläger den Beklagten erfolglos unter Fristsetzung aufforderten. Die Wohnungseigentümer ermächtigten die Kläger durch Beschluss auch insoweit zur Behebung der Schäden, als das Gemeinschaftseigentum betroffen ist. Mit der Klage verlangen die Kläger von dem Beklagten die Zahlung der voraussichtlichen Mängelbeseitigungskosten ohne Umsatzsteuer in Höhe von 12.312,90 €; ferner soll festgestellt werden, dass der Beklagte weitere Schäden ersetzen muss. Bisheriger Prozessverlauf: Das Landgericht hat den Beklagten zur Zahlung von 7.972,68 € verurteilt und dem Feststellungsantrag stattgegeben; dabei hat es die Forderung, soweit sie Schäden am Gemeinschaftseigentum betrifft, auf den Kostenanteil der Kläger beschränkt. Das Oberlandesgericht hat die Berufung des Beklagten zurückgewiesen. Mit der Revision, die das Oberlandesgericht im Hinblick auf die Schadensberechnung anhand "fiktiver" Mängelbeseitigungskosten zugelassen hat, will der Beklagte die Abweisung der Klage insgesamt erreichen. Das Oberlandesgericht legt den notariellen Vertrag dahingehend aus, dass der Beklagte im Hinblick auf den Feuchtigkeitsmangel keine werkvertragliche Verpflichtung übernommen habe, sondern nach den Regeln des Kaufrechts haften solle. Diese ausdrücklich geregelte Einstandspflicht des Verkäufers werde von dem allgemeinen Haftungsausschluss nicht erfasst. Infolgedessen könnten die Kläger die für die Beseitigung der Feuchtigkeit erforderlichen Mängelbeseitigungskosten als "kleinen Schadensersatz" (also unter Festhalten an dem Kaufvertrag im Übrigen) gemäß § 437 Nr. 3 iVm § 280 Abs. 1 und 3, § 281 BGB verlangen; nur soweit das Gemeinschaftseigentum betroffen sei, beschränke sich die Ersatzpflicht des Beklagten auf den Kostenanteil der Kläger. Die Kosten der Mängelbeseitigung könnten die Kläger von dem Beklagten verlangen, obwohl sie den Schaden bislang nicht behoben hätten. Allerdings hänge der Ersatz von Mängelbeseitigungskosten im Werkvertragsrecht nach der neuesten Rechtsprechung des VII. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 22. Februar 2018 – VII ZR 46/17, BGHZ 218, 1 ff.) davon ab, dass diese Kosten tatsächlich aufgewendet worden seien. Für das Kaufrecht sei dem jedoch nicht zu folgen, sondern an der bisherigen Rechtsprechung des V. Zivilsenats zum Immobilienkauf festzuhalten (u.a. BGH, Urteil vom 15. Juni 2012 – V ZR 198/11, BGHZ 193, 326 Rn. 31). Da der Käufer - anders als der Besteller im Werkvertragsrecht - keinen Vorschuss von seinem Vertragspartner verlangen könne, müsse er seinen Schaden anhand der voraussichtlich entstehenden Mängelbeseitigungskosten berechnen können; andernfalls werde er dazu gezwungen, erhebliche Kosten vorzufinanzieren. Der Beklagte wendet dagegen ein, dass der Ersatz "fiktiver" Mängelbeseitigungskosten bei Sachmängeln gekaufter Immobilien zu einer Überkompensation und einer ungerechtfertigten Bereicherung des Käufers führen könne. Diese Gesichtspunkte, die den VII. Zivilsenat zu seiner auf werkvertragliche Baumängel bezogenen Rechtsprechungsänderung bewogen hätten, müssten im Kaufrecht gleichermaßen berücksichtigt werden, indem das kaufrechtliche Schadensersatzrecht stärker als bisher an den tatsächlichen Dispositionen des Käufers ausgerichtet werde. Die Kläger halten dem entgegen, der Schadensersatzanspruch kompensiere lediglich, dass der Verkäufer seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt habe. Der Wert der ausgebliebenen Leistung werde durch die Mängelbeseitigungskosten zutreffend abgebildet. Ein Verkäufer, der die ihm gesetzte Nacherfüllungsfrist untätig verstreichen lasse, sei zudem nicht schutzwürdig. Sie regen im Übrigen an, ggf. den Großen Senat für Zivilsachen (§ 132 Abs. 2 GVG) mit der Rechtsfrage zu befassen, da allgemeine Grundsätze des Schadensersatzrechts und damit auch die Rechtsprechung weiterer Zivilsenate betroffen seien. Vorinstanzen: LG Krefeld – Urteil vom 29. November 2017 – 2 O 143/17 OLG Düsseldorf – Urteil vom 15. Januar 2019 – I-24 U 202/17 Maßgebliche Normen lauten: § 280 BGB Schadensersatz wegen Pflichtverletzung (1) Verletzt der Schuldner eine Pflicht aus dem Schuldverhältnis, so kann der Gläubiger Ersatz des hierdurch entstehenden Schadens verlangen. Dies gilt nicht, wenn der Schuldner die Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat (…) (3) Schadensersatz statt der Leistung kann der Gläubiger nur unter den zusätzlichen Voraussetzungen des § 281, des § 282 oder des § 283 verlangen. § 281 BGB Schadensersatz statt der Leistung wegen nicht oder nicht wie geschuldet erbrachter Leistung (1) Soweit der Schuldner die fällige Leistung nicht oder nicht wie geschuldet erbringt, kann der Gläubiger unter den Voraussetzungen des § 280 Abs. 1 Schadensersatz statt der Leistung verlangen, wenn er dem Schuldner erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung bestimmt hat (…) (4) Der Anspruch auf die Leistung ist ausgeschlossen, sobald der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangt hat. § 437 BGB Rechte des Käufers bei Mängeln Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist, 1.nach § 439 Nacherfüllung verlangen, 2.nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und 3.nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen. § 634 BGB Rechte des Bestellers bei Mängeln Ist das Werk mangelhaft, kann der Besteller, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist, 1.nach § 635 Nacherfüllung verlangen, 2.nach § 637 den Mangel selbst beseitigen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen, 3.nach den §§ 636, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 638 die Vergütung mindern und 4.nach den §§ 636, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen. Karlsruhe, den 3. Dezember 2019 Pressestelle des Bundesgerichtshofs 76125 Karlsruhe Telefon (0721) 159-5013 Telefax (0721) 159-5501 Herausgeber: Pressestelle des Bundesgerichtshofs, 76125 Karlsruhe Textübernahme oder Abdruck nur mit Quellenangabe "Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs vom ....." gestattet. Link zur Pressemitteilung: https://www.bundesgerichtshof.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2019/2019155.html
>> mehr lesen

Thema: VHV-Bautage: Schnell kostenfreien Platz sichern! von PhoenixS (Wed, 11 Dec 2019)
VHV-Bautage: Schnell kostenfreien Platz sichern!https://www.vhv.de/firmen/magazin/03_201...urce=newsletter
>> mehr lesen

Beitrag: Gibt es einen bayerischen Zeitwert? von skyman (Sat, 30 Nov 2019)
Wir regelmäßig in den Versicherungsbedingungen definiert.
>> mehr lesen

Beitrag: Hat eine bestehende Gewährleistung Auswirkungen auf den Zeitwert? von skyman (Sat, 30 Nov 2019)
Was sollte dagegen sprechen?
>> mehr lesen

Thema: Hat eine bestehende Gewährleistung Auswirkungen auf den Zeitwert? von PhoenixS (Sun, 24 Nov 2019)
Immer wieder die Frage: eine Sache wird bewertet zum Neuwert und zum Zeitwert - hat eine bestehende Gewährleistung auswirkungen auf die Zeitwertermittlung? wenn ja, wieso?
>> mehr lesen

Thema: Gibt es einen bayerischen Zeitwert? von PhoenixS (Sun, 24 Nov 2019)
Bayerischer ZeitwertDiese Diskussion führen wir schon über 20 Jahre, inbesondere bei Regulierungen des ehemaligen Monopolversicherers.Das Problem: wird bei einer Neuwertversicherung bei einem Teilschaden einer gewerblichen Immobilie, die im Zeitwert unter 40% (landw. Betriebsgebäude unter 50%) liegt, nach dem Zeitwert des Gebäudes oder dem Zeitwert des Schadens reguliert?Beispiel:[[File:BZ.jpg|none|fullsize]]
>> mehr lesen

Top von skyman (Mon, 21 Oct 2019)
skyman findet das Top • Beitrag: Fiktiver Schaden nicht ersetzt DAB 12-18
>> mehr lesen

Beitrag: Interessante Fortbildungen Sachschäden von PhoenixS (Sat, 19 Oct 2019)
Neue Seminarreihe: https://www.bmi-akademie.de/trainings-un...-und-planer_api Böblingen, Berlin, Dresden, St. Ingbert, Paderborn, Köln
>> mehr lesen

Beitrag: Undichte Fugen von skyman (Sat, 12 Oct 2019)
Bei den Versicherern wird es nach wie vor als versicherter Leitungswasserschaden (Folgeschaden) gesehen und auch so reguliert.In der Sanierungsbranche ist dieser Umstand, ein Millionengeschäft. In der Branche sprießen mittlerweile die Unternehmen wie Pilze aus dem Boden. Die Zeit ist absehbar, dass die großen Versicherungskonzerne sich dem Thema annehmen und eine Kehrtwende in Sachen Versicherungsschutz einleiten.
>> mehr lesen

Top von skyman (Sat, 12 Oct 2019)
skyman findet das Top • Beitrag: Messverfahren / Gann
>> mehr lesen

Beitrag: Beleidigungen an den Schadenstellen von PhoenixS (Mon, 07 Oct 2019)
Ist wahrscheinlich ein Problem, Siehe Deutscher Sachverständigentag in Leipzig: Wie geht der Gerichtssachverständige mit Empörung und Verbalattacken um? https://www.deutscher-sachverstaendigent...balattacken-um/
>> mehr lesen

Beitrag: Messverfahren / Gann von PhoenixS (Sun, 06 Oct 2019)
Vielen Dank,bei dem Thema wird in der Tat viel falsch gemacht, ist der Artikel irgendwie zitierbar?Viele GrüßeNR
>> mehr lesen

Top von PhoenixS (Sun, 06 Oct 2019)
PhoenixS findet das Top • Beitrag: Messverfahren / Gann
>> mehr lesen

Top von PhoenixS (Sun, 06 Oct 2019)
PhoenixS findet das Top • Beitrag: Beleidigungen an den Schadenstellen
>> mehr lesen

Beitrag: Messverfahren / Gann von skyman (Sat, 05 Oct 2019)
Ergänzend zum Thema etwas Praxisnahes. Das trifft man fast schon täglich an.
>> mehr lesen

Top von skyman (Sat, 05 Oct 2019)
skyman findet das Top • Beitrag: Undichte Fugen
>> mehr lesen

Top von skyman (Sat, 05 Oct 2019)
skyman findet das Top • Beitrag: Schaden durch Dachschaden
>> mehr lesen

Beitrag: Beleidigungen an den Schadenstellen von skyman (Sat, 05 Oct 2019)
Ruhig und sachliche bleiben lautet die Devise. Sofern er ausartet und es ein gewisses Maß (für jeden individuell) überschreitet, den Ortstermin schlicht und einfach abbrechen. Dafür hat jeder Auftraggeber Verständnis. Alles andere ist nicht zielführend. Die Gründe für Unsachlichkeit und Beleidigungen sind sehr vielfältig und häufig von den unterschiedlichsten Interessen getrieben.
>> mehr lesen

Thema: Beleidigungen an den Schadenstellen von PhoenixS (Sat, 05 Oct 2019)
Wie geht man mir Beleidigungen an den Schadenstellen um?Wenn der Schaden neu ist, kann man verstehen, dass die Betroffenen, meist die Versicherungsnehmer, emotional nicht in der besten Verfassung sind.Wenn die Sanierung schon läuft, ein Ende der Sanierungsarbeiten in Sicht ist, sollte es keinen Bonus mehr für beleidigende Äußerungen geben.Oft sind es die Versicherungsnehmer die sich beleidigend den Mitarbeitern der Sanierungsfirmen äußern, wenn ich als Sachverständiger dabei bin, mische ich mich da ein.Es gibt aber auch Fälle, wie ein aktueller Fall beweißt, bei dem die VNin im Beisein von wartenden Patienten, Mitarbeitern, Regulierer der Versicherung und anderen Sachverständigen den Versicherungsgutachter wiederholt mit "rotzfrech" titulieren, ganz klar eine Beleidigung.Was empfiehlt man den betroffenen Kollegen in solchen Situationen?
>> mehr lesen

Bedanken von Norbert Faßhauer (Fri, 27 Sep 2019)
Norbert Faßhauer hat sich bedankt! • Beitrag: Interessante Fortbildungen Sachschäden
>> mehr lesen

Beitrag: Interessante Fortbildungen Sachschäden von PhoenixS (Fri, 27 Sep 2019)
In einer Reihe von Foren, Symposien und Seminaren bietet Ihnen Schöck mit erfahrenen Spezialisten aus der Bauwirtschaft neueste Informationen zum Stand der Technik aus Wissenschaft und Praxis. Oder informieren Sie sich über die Neuheiten von Schöck auf den wichtigsten internationalen Messen und Kongressen. https://www.schoeck.de/de/veranstaltungen
>> mehr lesen

Top von Norbert Faßhauer (Thu, 19 Sep 2019)
Norbert Faßhauer findet das Top • Beitrag: Interessante Fortbildungen Sachschäden
>> mehr lesen

Thema: Interessante Fortbildungen Sachschäden von PhoenixS (Mon, 16 Sep 2019)
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,wir hatten bisher einen kleinen Verteiler, über den wir Informationen zu interessanten Firmenseminare verteilt haben. Im kleinen Rahmen hat das gut funktioniert, wir wollen das zukünftig hier einstellen. Das kann und soll natürlich von jedem Nutzer hier nachgemacht werden, interessant sind Fortbildungen im Immobilienbereich jeder Art, eine Sortierung wollen wir derzeit nicht einführen.Firmen und Seminarveranstalter können ihre Angebote auch selbst hier vornehmen, was ganz reduziert passieren kann: Thema und Link sind schon ausreichend.
>> mehr lesen

ERR_NO_TRANSLATION_FOR({[activities_rsummary]}): von PhoenixS (Sun, 06 Oct 2019)
%usernames% findet das Top
>> mehr lesen

ERR_NO_TRANSLATION_FOR({[activities_rsummary]}): von skyman (Sat, 05 Oct 2019)
%usernames% findet das Top
>> mehr lesen